piwik-script

English Intern

    Save the Date: Conference "Sammlungen - Provenienz - Kulturelles Erbe 5.0"

    Datum: 22.01.2021, 14:00 - 23.01.2021, 16:00 Uhr
    Kategorie: Veranstaltung
    Ort: Zoom
    Veranstalter: Kooperation der Fächer Geschichte, Kunstgeschichte und Museologie

    Vom 22. - 23. Januar 2021 findet die Konferenz "Sammlungen - Provenienz - Kulturelles Erbe 5.0" via Zoom statt. Die Konferenz beginnt am 22. Januar 2021 um 14:00 Uhr und am 23. Januar 2021 um 10:30 Uhr.

    Zoom-Link

    Coronabedingt findet die Tagung online via Zoom statt. Bitte melden Sie sich bis zum 20. Januar 2021 per E-Mail (spke@uni-wuerzburg.de) an.

    Gerne schicken wir Ihnen dann den entsprechenden Zoom-Link.

    Programm

    Freitag, 22. Januar 2021

    14:00 Uhr: Begrüßung

    14:15 - 16:30 Uhr: Block 1 – Kulturelle Kontaktzonen und koloniale Kontexte

    • Prof. Dr. Vera Beyer (Institut für Kunstgeschichte, Universität Regensburg):
      Transkulturelle Objektbiographien und kulturräumliche Sammlungen. Museumspädagogische Interventionen
    • Martin Nadarzinski MA (Badisches Landesmuseum, Karlsruhe):
      Die ethnographische Sammlung des Badischen Landesmuseums, 1875 bis heute
    • Mareike Späth MA (Niedersächsisches Landesmuseum, Hannover):
      „Nun möchten wir gerne die Artefakte der ethnologischen Sammlung schenken“ Ethnologische Sammlungen als kulturelles Erbe

    Samstag, 23. Januar 2021

    10:30 - 12:30 Uhr: Block 2 – Sammeln, Bewahren, Vermitteln – Kunstsammlungen im Wandel

    • Dr. Christine Hübner (Kustodie/Kunstsammlung der Universität Leipzig):
      Gesprengt, zerstreut, verwaltet und ausgestellt – Der historische Kunstbesitz der Universität Leipzig in den DDR-Jahren
    • Dr. Justus Lange (Gemäldegalerie Alte Meister, Kassel):
      Sammlungsgeschichte als Ausstellungsthema. Beispiele aus der Kasseler Gemäldegalerie Alte Meister
    • Andrea Brandl MA (Kunsthalle Schweinfurt):
      Das Unterfränkische Museumsnetzwerk „Kunst geht fremd“

    12:30–14:00 Uhr: Pause

    14:00–16:00 Uhr: Block 3 – Verantwortung und Transparenz in der Provenienzforschung

    • Dr. Johannes Gramlich (Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München):
      Begehrt, beschwiegen, belastend. Die Kunst der NS-Elite und die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen nach 1945
    • Dr. Mathias Deinert (Deutsches Zentrum Kulturgutverluste, Magdeburg):
      Nur ein „Ostthema“? Kulturgutentziehungen in der SBZ und DDR
    • Jacques Schuhmacher MA (Victoria and Albert Museum, London):
      Provenienzforschung in Großbritannien nach der Washington Conference 1998

    Zurück