piwik-script

English Intern

    Ringvorlesung: Honigsinnige Lieder - Epische Dichtung von den Anfängen bis zur Gegenwart

    Das Rolandslied: Heldenlied und Märtyrerlegende
    Datum: 28.06.2022, 19:30 - 21:00 Uhr
    Kategorie: Vorlesung, Ringvorlesung
    Ort: Toscanasaal der Residenz Würzburg (Südflügel, Residenzplatz 2, Tor A)
    Veranstalter: Kolleg Mittelalter und frühe Neuzeit
    Vortragende*r: Brigitte Burrichter, Würzburg

    Am 28.06.2022 um 19:30 Uhr findet im Rahmen der Ringvorlesung "Honigsinnige Lieder - Epische Dichtung von den Anfängen bis zur Gegenwart" der Vortrag "Das Rolandslied: Heldenlied und Märtyrerlegende" statt.

    Honigsinnige Lieder - Epische Dichtung von den Anfängen bis zur Gegenwart
    Honigsinnige Lieder - Epische Dichtung von den Anfängen bis zur Gegenwart

    Die Griechen verglichen die Dichtung mit dem Honig, weil beide mit der angenehmen Empfindung der Süße verbunden waren. Das dem griechischen meliphron nach­gebildete Kunstwort "honigsinnig" bezeichnet alles, was Herz und Sinne erfreut: den Wein, die Kunst und eben die Dichtung, als deren höchste Ausprägung das Epos gilt. Episches Erzählen bewegt sich zwischen hoch­fliegender Phantastik und detail­reicher Betrachtung des Alltags, es ist bald Nachahmung, bald Sublimierung der Wirk­lich­keit, es umfasst alle Stillagen – hoch, niedrig, tragisch, komisch. Episches Erzählen ist ein kultur- und epochen­über­greifendes Phänomen. Die Ring­vorlesung des Sommer­semesters 2022 führt ihre Hörer vom alten Orient über die klassische Antike nach Indien und wieder zurück nach Europa vom Mittel­alter bis zur Gegen­wart. Alle vorgestellten Texte entfalten bis heute die in ihnen enthaltene Süße, wenn der Hörer ihnen nur seine Sinne öffnet. Dazu lädt die Veranstaltung das Würzburger Publikum ein.

    Anmeldung

    Bitte melden Sie sich unter ringvorlesung.mfn@uni-wuerzburg.de an, damit wir Sie informieren können, falls die Veranstaltung nicht in Präsenz stattfinden kann.

    Zurück