piwik-script

Intern

    Iufaa's Weg zur Ewigkeit: Texte aus den Gräbern der Saitenzeit in Abusir

    Datum: 28.10.2021, 18:15 - 20:15 Uhr
    Kategorie: Vortrag
    Ort: Toscanasaal der Residenz; Online
    Veranstalter: Lehrstuhl für Ägyptologie
    Vortragende*r: Dr. Renata Landgráfová (Karls-Universität Prag)

    Am 28.10.2021 von 18:15-20:15 Uhr findet ein Vortrag zum Thema "Iufaa's Weg zur Ewigkeit: Texte aus den Gräbern der Saitenzeit in Abusir" im Toscanasaal der Residenz bzw. online statt.

    Sarg des Iufaa (Bild: CEgU_FF_UK/Praha/MartinFROUZ)
    Sarg des Iufaa (Bild: CEgU_FF_UK/Praha/MartinFROUZ)

    In Abusir Nordwest, fast unter den Pyramiden der „Sonnenkönige“ der 5. Dynastie, liegt der saitenzeitliche Friedhof mit Schachtgräbern. Bis heute wurden hier drei große und zwei kleine Gräber gefunden. Vor allem das Grab des Iufaa bietet mit dessen Reichtum an oft unbekannten Texten mehr Fragen als Antworten: Nebst den traditionellen Passagen au Pyramidentexten, Sargtexten und Totenbuch wurden hier magische Texte und ganze Rituale identifiziert, die bis jetzt keine Parallelen in ägyptischen Gräbern haben. Sogar ein Einweihungsbuch des ägyptischen Skorpion- und Schlangenbeschwörers ist darunter. Drei von diesen – samt magischer Schutztexte – wurden auch im Grab des Menechibnekau, der in Abusir neben dem Grab des Iufaa liegt – gefunden. Die zwei Textprogramme nebeneinandergestellt zeigen, dass beide dasselbe Ziel hatten: Die ewige Teilnahme des Verstorbenen an der Sonnenfahrt, beginnend mit der Nachtfahrt ins neue Leben. Der Vortrag stellt die einzigartigen Texte aus Abusir vor, bietet aber auch ein Blick in die teilweise unkonventionelle Weise der Dokumentation 20 Meter tief unter der ägyptischen Wüste. Die Referentin spricht auf Deutsch.

    Teilnahme

    Der Vortrag findet sowohl auf Zoom als auch in Präsenz nach 3G-Regeln im Toscanasaal. Zur Teilnahme in Präsenz bringen Sie mit:

    • Nachweis zu geimpft, genesen oder getestet (Selbststests reichen nicht!). Es wird kontrolliert.
    • Wenn wir im Toscanasaal den Abstand von 1,5 m einhalten, dann können Sie die Maske abnehmen.
    • Kommen mehr als 20 Personen, müssen Sie im Publikum näher zusammenrücken und die Maske tragen.

    Parallel können Sie den Vortrag auch digital über Zoom verfolgen.

    Kenncode: 250525

     

    Zurück