piwik-script

English Intern

    Blockchain – Hype oder Milliardenmarkt?

    Datum: 25.09.2018, 18:00 - 20:00
    Kategorie: Info-Veranstaltung
    Veranstalter: Universität Würzburg , IHK Würzburg-Schweinfurt

    Fachleute aus der Informationstechnologie halten sie für eine „revolutionäre Innovation“, die etliche Bereiche der Wirtschaft und der Gesellschaft fundamental verändern wird. Die Rede ist von der Blockchain-Technologie. Sie steckt zum Beispiel hinter der Kryptowährung Bitcoin.

    Vom Vertragswesen über Grundstücks- oder Patentverzeichnissen bis hin zu Betriebsabläufen im „Internet der Dinge“, in der Energiewirtschaft oder im Verkehrswesen – auf all diesen Gebieten gilt die Blockchain als topaktuelle Technik für neue Geschäftsmodelle und Anwendungsszenarien.

    Aber: Bringt diese Technologie tatsächlich eine Wende im datenbasierten Wirtschaften? Oder ist sie bloß ein Hype, der in naher Zukunft wieder irrelevant sein wird?

    Anmeldung bei der IHK erforderlich 

    Die Teilnahme ist kostenfrei.

    Programmablauf

    • 18:00 Uhr: Begrüßung
      Jürgen Bode
      , stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Würzburg-Schweinfurt
    • 18:15 Uhr: Blockchain: Mechanismen, Anwendungsbeispiele und veränderte Geschäftsmodelle
      Prof. Dr. Axel Winkelmann, arbeitet an seinem Lehrstuhl für BWL und Wirtschaftsinformatik an Fragestellungen rund um das Datenfundament und dessen Auswirkungen auf Unternehmensveränderungen.
    • 18:45 Uhr: Kryptowährungen: Fluch oder Segen?
      Prof. Dr. Peter Bofinger, berät als eines von fünf Mitgliedern des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung die Bundesregierung in Wirtschaftsfragen. Er ist an der JMU Lehrstuhlinhaber für Geld und internationale Wirtschaftsbeziehungen und beschäftigt sich intensiv mit volkswirtschaftlichen Fragestellungen zu Kryptowährungen.
    • 19:15 Uhr: The Blockchain Hype, Initial Coin Offering & Research Aspects
      Prof. Dr. Phuoc Tran-Gia, ist als Vizepräsident langjähriges Mitglied der JMU-Leitung. Er hat mit seinem Lehrstuhl für Kommunikationsnetze wegweisende Arbeiten zu neuartigen Mechanismen zur Steuerung des Internets entwickelt.
    • 19:45 Uhr: Ausblick

    Faltblatt zur Veranstaltung

    Zurück

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Universität Würzburg
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-0
    Fax: +49 931 31-82600

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring Röntgenring Hubland Nord Hubland Süd Campus Medizin