piwik-script

English Intern

    Weiterbildung: Psychotherapie für Psychologen

    22.06.2006

    Im Wintersemester 2006/07 startet an der Uni Würzburg der neue Weiterbildungsstudiengang „Psychologische Psychotherapie", der zur Approbation als Psychotherapeut führt. Eine Info-Veranstaltung findet am 22. Juni statt.

    Zielgruppe sind zum einen berufstätige Diplom-Psychologen, die sich entsprechend weiterbilden wollen. Zum anderen will die Universität damit auch ihren Psychologie-Studierenden eine zusätzliche Berufsperspektive bieten.

    Eine Informationsveranstaltung über den neuen Studiengang findet am Donnerstag, 22. Juni, um 18.00 Uhr im Hörsaal des Lehrstuhls für Psychologie I in der Marcusstraße 9-11 statt. Hierzu sind alle Interessierten eingeladen.

    Der Studiengang dauert mindestens drei Jahre, sein Schwerpunkt liegt auf dem Gebiet der Verhaltenstherapie. Er beginnt jeweils zum Wintersemester und wird in einer Vollzeitform (sechs Semester) sowie in einer Teilzeitvariante (zehn Semester) angeboten. Die Gebühren für den gesamten Studiengang belaufen sich auf rund 18.000 Euro.

    Derlei Angebote gibt es in Deutschland bislang an privaten Ausbildungsinstituten und an rund 20 Universitäten. In Bayern ist Würzburg die erste Hochschule, die eine solche Weiterbildung zum Psychotherapeuten anbietet. Hierbei kooperiert sie mit weiteren Institutionen und Kliniken in Nordbayern und angrenzenden Gebieten.

    Konzipiert wurde das neue Studienangebot von einem „Weiterbildungsausschuss Psychologische Psychotherapie", der von Professor Paul Pauli geleitet wird, Inhaber des Lehrstuhls für Psychologie I (Klinische Psychologie). Weitere Informationen gibt es bei Dr. Harald Krebs, T (0931) 31-2839, Fax (0931) 888-7154, E-Mail:
    wapp@psychologie.uni-wuerzburg.de

    Zurück