piwik-script

English Intern

    Wechsel in der Leitung der Suchtberatungsstelle

    31.08.2006

    Zehn Jahre lang hat er sich ehrenamtlich für die Suchthilfe an der Uni Würzburg engagiert. Zum 1. September nun gibt Professor Erich Hußlein (75) die Leitung der universitären Suchtberatungsstelle an den Psychologie-Professor Paul Pauli ab.

    Professor Erich Hußlein
    Professor Erich Hußlein

    Erich Hußlein war im Jahr 1996 als Professor für Sonderpädagogik gerade erst in den Ruhestand getreten, als ihn eine Bitte erreichte: Er sollte die Universität bei Maßnahmen zur Suchthilfe und Suchtprävention für die Beschäftigten unterstützen. Dieser Bitte kam er mit großem Engagement nach. Er knüpfte Kontakte zu Wissenschaftlern und zur Polizei von Unterfranken, die Erfahrung mit dem Aufbau einer betrieblichen Suchthilfe hatte. Schon im September 1996 fand die erste Sitzung des Arbeitskreises Suchthilfe an der Universität statt.

    Die Sensibilisierung für das Thema innerhalb der Hochschule machte er sich zur primären Aufgabe. Unter seiner Regie entstand ein Faltblatt über die Krankheit Alkoholismus, im März 1997 wurde eine erste Informationsveranstaltung für Führungskräfte der Universität angeboten. In der Folge gab es dann jährlich weitere Info-Veranstaltungen. Der Kreis der angesprochenen Personen erweiterte sich von den Uni-Angehörigen auf Schulklassen, Vertreter der örtlichen Beratungsstellen und andere interessierte Personen.

    Auch sein wichtigstes Ziel konnte Professor Hußlein schon 1997 verwirklichen: die Einrichtung einer eigenen Beratungsstelle für Beschäftigte der Universität, die Probleme im Umgang mit Alkohol, Medikamenten oder illegalen Drogen haben. Auch kam er gerne der Bitte der Hochschulleitung nach, der Beratungsstelle als ehrenamtlicher Leiter vorzustehen.
    Hussleins Einsatz ist es auch zu verdanken, dass bereits 1998 eine halbe Stelle für eine hauptamtliche Mitarbeiterin eingerichtet wurde, die mit der Psychologin Katja Beck-Doßler besetzt wurde. Durch die Beteiligung des Uniklinikums konnte die Stelle noch um ein Viertel aufgestockt werden.

    Die Suchtberatungsstelle für Beschäftigte der Universität und des Klinikums befindet sich in der Marcusstraße 9-11. Kontakt: T (0931) 31-2020, suchtberatung@uni-wuerzburg.de

    Von Robert Emmerich

    Zurück

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Universität Würzburg
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-0
    Fax: +49 931 31-82600

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring
    Sanderring
    Röntgenring
    Röntgenring
    Hubland Nord
    Hubland Nord
    Hubland Süd
    Hubland Süd
    Campus Medizin
    Campus Medizin