piwik-script

English Intern

    Podiumsdiskussion mit Goppel, Rupp und Gote

    19.06.2008

    Am kommenden Montag, den 23. Juni, findet in der Würzburger Stadtmensa eine hochschulpolitische Podiumsdiskussion statt, die der Sprecher- und Sprecherinnenrat der Universität Würzburg organisiert hat.

    Das Plakat zur Podiumsdiskussion (Andreas Hanka)
    Das Plakat zur Podiumsdiskussion (Andreas Hanka)

    Ihr Kommen zugesagt haben Wissenschaftsminister Dr. Thomas Goppel (CSU), Adelheid Rupp (SPD) und Ulrike Gote (Bündnis 90/Die Grünen). Die Hochschulexperten der im Landtag vertretenen Parteien werden Themen wie etwa den Bauunterhalt der Universität und die Erweiterung auf das Gelände der Leighton Barracks, die Umstellung auf Bachelor- und Master-Abschlüsse, Studiengebühren, die Barrierefreiheit der Universität und die Situation des Studentenwerks diskutieren.

    Dazu führen so genannte „Impulsgeber“ mit einem kurzen Statement in die jeweiligen Bereiche ein, etwa Unipräsident Axel Haase in das Thema „Leighton-Erweiterung“, Professor Reinhard Lelgemann, Beauftragter des Senats für Studierende mit Behinderungen und chronischen Krankheiten, in den Komplex „Barrierefreiheit“ und Michael Ullrich, Geschäftsführer des Studentenwerks Würzburg, in die Situation der Hochschulgastronomie in Würzburg.

    Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr), als Veranstaltungsort stellt das Studentenwerk Würzburg die Stadtmensa (Am Studentenhaus) zur Verfügung. Für typisch bayerische Verpflegung wie Leberkäs' und Weißbier ist gesorgt. Gäste sind willkommen.

    Von Gunnar Bartsch

    Zurück