piwik-script

Intern

    Medizinische Fakultät überprüft Dissertationen am Institut für Geschichte der Medizin

    26.05.2011

    Wie bereits am Donnerstag, dem 17.3.2011 auf der Homepage der Universität mitgeteilt, prüft die Universität Würzburg Vorwürfe eines anonymen Schreibens zu wissenschaftlichem Fehlverhalten im Zusammenhang mit Promotionsvorgängen am Institut für Geschichte der Medizin bis einschließlich 2005.

    Diese im Zusammenhang mit dem früheren Leiter des Instituts stehenden Vorgänge hatten im Zeitraum von 2005 bis 2007 bereits zu Untersuchungen der Medizinischen Fakultät und der Universität geführt. Die Universität hat damals entsprechend der Empfehlung ihrer Ständigen Kommission zur Untersuchung wissenschaftlichen Fehlverhaltens bei der Staatsanwaltschaft Anzeige wegen möglicher unerlaubter Promotionspraktiken erstattet, die zu einem Ermittlungsverfahren gegen den emeritierten Professor führten, das Ende 2009 mit einem Strafbefehl abgeschlossen wurde.

    Die Ständige Kommission hält es nach ersten Untersuchungen für angezeigt, verschiedene medizinhistorische Dissertationen aus der Zeit bis 2005 im Hinblick auf Hinweise für ein mögliches wissenschaftliches Fehlverhalten genau zu überprüfen. Die Medizinische Fakultät und die Universität haben auf der Basis dieses und anderer Hinweise beschlossen, eine Reihe von Dissertationen, die am Institut für Geschichte der Medizin bis 2005 angefertigt wurden, einer externen wissenschaftlichen Begutachtung zu unterziehen.

    Zurück