piwik-script

English Intern

    Die Welt zu Gast

    11.10.2013

    Rund 600 ausländische Studierende haben sich neu an der Uni Würzburg eingeschrieben. Bei ihrer offiziellen Begrüßung am Donnerstag erlebten sie mit, wie einer ihrer Kommilitonen einen Preis verliehen bekam.

    Einige der neuen ausländischen Studierenden im Audimax der Uni am Sanderring. (Foto: Robert Emmerich)
    Einige der neuen ausländischen Studierenden im Audimax der Uni am Sanderring. (Foto: Robert Emmerich)

    Sie kommen aus China, USA, Kolumbien, Iran, Griechenland, England, Spanien und vielen anderen Ländern: Rund 600 junge Leute aus aller Welt haben sich bislang fürs Wintersemester neu an der Uni Würzburg eingeschrieben. Insgesamt gibt es an der Uni derzeit 1.829 ausländische bei aktuell 26.725 Studierenden. Besonders beliebt sind bei ihnen die Studienfächer Germanistik, Wirtschaftswissenschaft und Moderne Sprachen.

    Offiziell willkommen geheißen wurden die Neuen am Donnerstag. Zuerst konnten sie in kleinen Gruppen an Stadtführungen teilnehmen. Danach ging es in die Uni am Sanderring. Dort wurden sie im Audimax von Uni-Vizepräsident Eckhard Pache und der Leiterin des International Office, Katharina Göthner, begrüßt.

    DAAD-Preis für Bijan Rezaye Elahi

    Pache ehrte im fast vollbesetzten Audimax einen Studenten aus Iran mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Die Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert. Sie wird jedes Jahr an ausländische Studierende vergeben, die herausragende Studienleistungen vorzuweisen haben und sich sozial, gesellschaftlich oder hochschulintern engagieren.

    Der DAAD-Preis 2013 geht an Bijan Rezaye Elahi. Der junge Mann promoviert in der germanistischen Literaturwissenschaft bei Professor Roland Borgards. In seiner Dissertation untersucht er den Einfluss der persischen Literatur auf die Märchen der Gebrüder Grimm. Außerdem ist er im Studiengang „Germanistik als Fremdsprachenphilologie“ eingeschrieben.

    Bijan Rezaye Elahi engagiert sich an der Uni ehrenamtlich als Tutor des International Office: Er unterstützt dort ausländische Studierende in vielen Belangen, von der Wohnungssuche bis zur Kontoeröffnung. Ihm ist auch daran gelegen, seine eigene Kultur und Sprache zu vermitteln. Dazu gibt er an der Volkshochschule und privat Persisch-Unterricht.

    Anlaufstellen für ausländische Studierende

    Bei der Begrüßung im Audimax informierte Katharina Göthner auch über Anlaufstellen für ausländische Studierende. Das sind – neben dem International Office mit seinen Tutoren – unter anderem das Ausländeramt der Stadt, die Wohnheimverwaltung des Studentenwerks, das Zentrum für Sprachen der Uni und die kirchlichen Hochschulgemeinden. Mitarbeiter dieser Institutionen waren im Audimax dabei. Sie beantworteten Fragen der neuen Studierenden gleich an Ort und Stelle.

    Das Referat Internationales der Studierendenvertretung stellte sich ebenfalls vor. Sein Ziel ist es, die ausländischen Studierenden an der Uni zu integrieren und ihnen die hiesige Kultur näher zu bringen. Dazu veranstaltet das Referat verschiedene Aktionen und Ausflüge. Am Freitag, 25. Oktober, steht zum Beispiel eine Weinwanderung nach Randersacker auf dem Programm.

    Lotterie und Empfang im Foyer

    Bei der Begrüßung gab es erstmals eine Lotterie. Am Eingang zum Audimax bekamen die neuen Studierenden Gewinnzahlen in die Hand gedrückt, bei der Ziehung wurden dann drei Gewinner ermittelt. Sie erhielten eine Uni-Tasse, ein Uni-T-Shirt und ein Uni-Sweatshirt. Zum Abschluss waren die Studierenden zu einem Empfang mit Häppchen und Getränken im Foyer der Sanderring-Uni eingeladen.

    Mehr Fotos vom Empfang (aufs Bild klicken):

    Weitere Bilder

    Von Robert Emmerich

    Zurück

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Universität Würzburg
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-0
    Fax: +49 931 31-82600

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring
    Sanderring
    Röntgenring
    Röntgenring
    Hubland Nord
    Hubland Nord
    Hubland Süd
    Hubland Süd
    Campus Medizin
    Campus Medizin