piwik-script

English Intern

    Campus Nord – ein Besuchermagnet

    11.07.2011

    Sehr erfolgreich ist der Tag der Öffentlichkeit auf dem neuen Campus Nord verlaufen: Die Besucher kamen in Scharen. Am Ende hatten über 3.500 Gäste die Gelegenheit genutzt, das Gelände zu besichtigen und die zahlreichen Angebote wahrzunehmen.

    Thomas Leicht (links), stellvertretender Geschäftsführer der Firma Brose in Würzburg, zeigt an einem Pkw-Modell, welche innovativen Produkte von der Brose-Gruppe stammen. Rainer Wiederer von der VR-Bank Würzburg, Oberbürgermeister Georg Rosenthal,  U
    Thomas Leicht (links), stellvertretender Geschäftsführer der Firma Brose in Würzburg, zeigt an einem Pkw-Modell, welche innovativen Produkte von der Brose-Gruppe stammen. Rainer Wiederer von der VR-Bank Würzburg, Oberbürgermeister Georg Rosenthal, Universitätspräsident Alfred Forchel, Bundestagsabgeordneter Paul Lehrieder und Professor Thomas Trefzger, Leiter des Mind-Centers (von links), hören ihm zu.

    Fasziniert blickt das Mädchen auf den Bildschirm, auf dem es in zigfacher Vergrößerung seine Haut und seine Fingernägel betrachten kann. Weiter hinten im Ausstellungsraum dreht ein älterer Mann mühsam an einer Kurbel. Auf diese Weise erfährt er, welch schwere Arbeit sein Herz Tag für Tag verrichtet.

    Die interaktive Gesundheitsausstellung „Es betrifft dich!“ auf dem Campus Nord war am Sonntag von Anfang an bestens besucht. Allein an diesem Tag lernten rund 2.100 Kinder, Jugendliche und Erwachsene, wie der eigene Körper funktioniert und was die Forschung unternimmt, um Krankheiten besser behandeln zu können.

    „Ausprobieren, mitmachen, selbst etwas herausfinden“: Darum gehe es bei der Ausstellung, wie Universitätspräsident Alfred Forchel bei der Eröffnung sagte. Oberbürgermeister Georg Rosenthal begrüßte in seiner Ansprache die Schau als eine von zahlreichen Aktivitäten, mit denen die Universität das Interesse junger Menschen an Forschung und Wissenschaft wecken will.

    Nach Würzburg kam die Wanderausstellung dank einer Initiative des Mind-Centers der Universität unter der Leitung von Professor Thomas Trefzger. Wer es am Sonntag nicht geschafft hat, kann die Ausstellung noch bis 31. Juli täglich in der ehemaligen Elementary School (Josef-Martin-Weg 65) auf dem Campus Nord besuchen.

    Homepage der Ausstellung „Es betrifft dich!“

    Aktionsstände erfuhren regen Zuspruch

    Den Bürgern den neuen Campus Nord zu präsentieren: Das war das Ziel des Tags der Öffentlichkeit, der in Verbindung mit dem Alumni-Sommerfest stattfand. Das Angebot wurde bestens angenommen: Die ersten Gäste kamen schon eine Stunde vor Programmbeginn, und über die Mittagszeit füllte sich der Campus zusehends, begleitet von den Klängen des Bailando Groove Orchestra.

    Die Besucher spazierten über das weitläufige Gelände, genossen den Ausblick hinunter auf die Stadt, betrachteten die von der Uni bereits genutzten Gebäude. Viel Wissenswertes über die Universität und deren Forschungsgebiete erfuhren sie in den Institutsräumen und an Aktionsständen im Freien, die sich entlang der Emil-Fischer-Straße konzentrierten.

    Umlagert war auch der Stand des Automobilzulieferers Brose, Hauptsponsor des Tags der Öffentlichkeit: Das Familienunternehmen präsentierte ein Demonstrationsfahrzeug, an dem deutlich wurde, welche Komponenten und Systeme von Brose in einem Pkw stecken. Als weitere Sponsoren hatte die Universität die Main-Post, das Büroforum sowie die Sparkasse Mainfranken gewonnen.

    Gewinner der Forscher-Rallye werden benachrichtigt

    Bei der Forscher-Rallye haben etwa 200 Teilnehmer mitgemacht. Wer 6 von 16 Fragen richtig beantwortet hatte, konnte tolle Preise gewinnen. Zum Zeitpunkt der Verlosung waren zwar nicht alle Gewinner anwesend. Wer seinen Preis jedoch nicht selbst in Empfang nehmen konnte, wird in den nächsten Tagen per Post benachrichtigt.

    Den Hauptgewinn, ein Rundflug für drei Personen über Würzburg, sponserte der Flugsport-Club Würzburg. Als zweiten Preis stellte der Kletterwald Einsiedel ein Familienticket zur Verfügung. Das Kulturamt der Stadt Würzburg steuerte Eintrittskarten für den Hafensommer bei. Als Sonderpreise wurden zum Abschluss zwei Dauerkarten für Heimspiele der S.Oliver Baskets spendiert, die kürzlich in die erste Basketball-Bundesliga aufgestiegen sind.

    Freude beim Organisationsteam

    Alles in allem kann die Universitätsleitung den Tag der Öffentlichkeit auf dem neuen Campus als großen Erfolg feiern. „Wir hatten zwar mit vielen Besuchern gerechnet“, so Präsidialbüroleiter Josef Wilhelm. „Aber dass sich so viele Bürger für das neue Gelände und unser Angebot interessieren, hatten wir nicht erwartet.“

    Mathematik feierte ihren Umzug

    Klang der Tag der Öffentlichkeit ab 16 Uhr aus, so ging es beim Institut für Mathematik um 17 Uhr erst richtig los: Gefeiert wurde der Umzug in die neuen Räume auf dem Campus Nord. 37 Jahre lang war die Mathematik auf dem Hubland-Campus zu Hause. Doch durch den Ausbau auf mittlerweile zehn Lehrstühle mit 19 Professuren sind die bisherigen Räume zu eng geworden. Seit April 2011 befindet sich die Mathematik in den Gebäuden 30 und 40 auf dem neuen Campus.

    Weitere Bilder

    Von Robert Emmerich

    Zurück