piwik-script

English Intern

    Anorganische Chemie evakuiert

    02.04.2008

    Am Ende war es weniger schlimm als es zuerst den Anschein hatte: Das Institut für Anorganische Chemie am Hubland wurde am Mittwochnachmittag vorsorglich geräumt, nachdem im Gebäude ein ekelerregender Geruch festgestellt worden war. Doch schnell konnte dann Entwarnung gegeben werden.

    Blick auf die Chemischen Institute am Hubland. Foto: Norbert Schwarzott
    Blick auf die Chemischen Institute am Hubland. Foto: Norbert Schwarzott

    „Bei Routinelaborarbeiten wurde aus bisher unbekannten Gründen eine übel riechende schwefelorganische Chemikalie verschüttet. Daraufhin wurde das Institut vorsorglich evakuiert“, teilte Professor Reinhold Tacke am späten Nachmittag mit. Menschen seien nach dem bisherigen Stand der Erkenntnisse nicht zu Schaden gekommen. Nach Angaben von Tacke wurde das Labor inzwischen gereinigt; die Arbeiten im Institut seien wieder aufgenommen worden.

    Von Robert Emmerich

    Zurück

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Universität Würzburg
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-0
    Fax: +49 931 31-82600

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring
    Sanderring
    Röntgenring
    Röntgenring
    Hubland Nord
    Hubland Nord
    Hubland Süd
    Hubland Süd
    Campus Medizin
    Campus Medizin