piwik-script

Intern

    Verwaltung im Faschingsfieber

    04.03.2014

    Nonnen auf dem Männerklo, Teufel und Engel bei der Polonaise vereint – die närrische Zeit hat ihren Höhepunkt erreicht. Lustig war‘s auch beim Fasching der Uni-Verwaltung, die zum Feiern in den Keller gegangen war.

    Beste Stimmung bei der Faschingsfeier im Gewölbekeller. (Fotos: Karl-Heinz Putz)
    Beste Stimmung bei der Faschingsfeier im Gewölbekeller. (Fotos: Karl-Heinz Putz)

    Die Universität – eine Bühne voller Narren! Dass so etwas möglich ist, zeigte sich bei der Faschingsfeier der Uni-Verwaltung am 20. Februar: Pippi Langstrumpf war da und ein Vampir und ein Ritter. Außerdem Engel, Hippies, Dirndl-Damen und gleich mehrere Piraten und Hexen. Rund 50 Kostümierte waren dem Ruf des Organisationsteams um Manuela Jörg, Stefi Oehrlein, Petra Eder und Karl-Heinz Putz gefolgt.

    Im Gewölbekeller des Gebäudes Ottostraße 16 wurden bei der Polonaise fleißig die Hände aufgelegt. Das Verwaltungsvolk – unter dem auch ein Professor gesichtet wurde – tanzte ausgelassen bis tief in die Nacht zu gemischter Musik.

    Neben den hintergründigen Songs von Micki Krause und anderen Faschingsklassikern gab es auch Evergreens aus den 1980er-Jahren, Hits aus den aktuellen Charts und mehr.

    „Der Abend war ein voller Erfolg!“, freut sich das Organisationsteam. Bei der Feier selbst und noch in den Tagen danach habe es sehr viele positive Rückmeldungen bekommen. Das ist Ansporn genug, um die Feier auch fürs kommende Jahr fest einzuplanen. Der besondere Dank des Teams geht an Unikanzler Uwe Klug, der den Gewölbekeller für die Feier zur Verfügung gestellt hat.

    Zurück