piwik-script

Intern

    Studie zu digitalem Stress: Teilnehmer gesucht

    12.11.2019

    Digitaler Stress bei Kindern und Jugendlichen: Dieses Thema steht im Mittelpunkt einer Studie an der Professur für Entwicklungspsychologie der Uni Würzburg. Dafür werden noch Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesucht.

    Was macht Kinder und Jugendliche anfällig für digitalen Stress und was sind mögliche Schutzfaktoren: Dieser Frage geht eine neue Studie an der JMU nach.
    Was macht Kinder und Jugendliche anfällig für digitalen Stress und was sind mögliche Schutzfaktoren: Dieser Frage geht eine neue Studie an der JMU nach. (Bild: Lisa Pilotek)

    Digitale Medien und Technologien sind mittlerweile schon in der Kindheit alltägliche Begleiter. Sie haben nicht nur positive Auswirkungen, sondern können auch Stress verursachen. Die Angst, etwas zu verpassen, der soziale Druck dazugehören zu wollen und die ständige Erreichbarkeit – kurz gesagt: Der digitale Stress, der Erwachsenen Probleme bereitet, wird auch von Kindern und Jugendlichen empfunden. Doch was macht speziell Kinder und Jugendliche anfällig für digitalen Stress und was sind mögliche Schutzfaktoren?

    Diese Frage untersuchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Professur für Entwicklungspsychologie der Universität Würzburg in einem neuen Forschungsprojekt, das vom Bayerischen Wissenschaftsministerium finanziert wird. In den nächsten Jahren werden sie mit Hilfe von Interviews, Fragebögen und spielerischen Aufgaben digitalen Stress und dessen Schutzfaktoren erforschen.

    Informationen zur Teilnahme

    Dafür suchen sie aktuell Kinder und Jugendliche, die Lust haben, in einem Interview über ihre Wahrnehmung von digitalem Stress zu reden. Die Studie richtet sich an Kinder und Jugendliche, die

    -              im Alter von 8 bis 10 Jahren oder 14 bis 16 Jahren sind und die

    -              digitale Medien und soziale Netzwerke nutzen.

    Das Interview dauert ca. 45 bis 60 Minuten. Kinder und Jugendliche erhalten eine Aufwandsentschädigung. Weitere Informationen finden Interessierte auf der Homepage der Professur oder in dem hier angehängten Flyer (PDF) finden.

    Kontakt

    Die Anmeldung ist möglich per Mail unter epsy@uni-wuerzburg.de oder telefonisch unter der Nummer +49 931 31 88393.

    Bei inhaltlichen Fragen gibt Studienleiterin Tamara Scholze Auskunft: tamara.scholze@uni-wuerzburg.de, T: +49 931  31 88632.

    Zurück