piwik-script

English Intern

    Archiv

    Beim Festakt zum zehnjährigen Bestehen des Adolf-Würth-Zentrums (von links): Birgit Spinath, Wolfgang Schneider, Alfred Forchel und Armin Stock.

    Weltweit gibt es nur zwei Einrichtungen, die sich mit der Geschichte der Psychologie befassen. Eine davon ist das Würzburger Adolf-Würth-Zentrum, das jetzt sein zehnjähriges Bestehen gefeiert hat.

    Mehr

    Alumnus des Monats

    01.10.2019
    Ansicht der zerstörten Neubaustraße nach 1945

    In zwei Amtszeiten als Oberbürgermeister führte Hans Löffler Würzburg vor und nach dem Dritten Reich durch die Krisen der Inflation und des Wiederaufbaus. Löffler war Ehrenbürger und Ehrensenator der JMU.

    Mehr
    Marc Erich Latoschik und Carolin Wienrich in dem Labor, in dem 120 Kameras so viele Aufnahmen eines Menschen machen, dass sich daraus originalgetreue Avatare erstellen lassen.

    Neue Therapien gegen starkes Übergewicht: Unter Leitung der Uni Würzburg erforscht ein Verbundprojekt Methoden der virtuellen Realität, um die Körperwahrnehmung von Betroffenen positiv zu beeinflussen.

    Mehr
    In vielen Unternehmen ist das Arbeitsumfeld interkulturell geprägt.

    Viele Arbeitsplätze bieten ein stark interkulturell geprägtes Umfeld. Wie wirkt sich die Fähigkeit, damit umzugehen, auf die berufliche Leistung aus? Das hat eine Studentin der Psychologie in ihrer Masterarbeit untersucht.

    Mehr
    Sascha Dolezal arbeitet als Referent im Statistischen Landesamt Baden-Württemberg in Stuttgart. Aktuell bereitet er dort die EU-weite Volkszählung im Jahr 2021 vor.

    Sascha Dolezal hat an der Uni Würzburg Geographie studiert und über japanische Einkaufspassagen promoviert. In Japan zu leben, kann er sich nicht vorstellen. Eine Reise dorthin kann er aber jedem empfehlen.

    Mehr
    Ein Studieninfotag an der Uni Würzburg. Organisiert wird dieses Informationsangebot von der Zentralen Studienberatung.

    Beratung und Prüfungswesen sind ihre Schwerpunktaufgaben. In Teil 7 unserer Serie über die Zentralverwaltung gibt es noch einmal Einblicke in die Arbeit des „Servicezentrums Studierende“.

    Mehr
    Mit einer Fokuswoche will die Universität Würzburg besonders ihre jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterstützen.

    Die Universität will den wissenschaftlichen Nachwuchs bei der individuellen Profilentwicklung und Karriereplanung unterstützen. Dazu bietet sie ab Montag, 7. Oktober, die „Fokuswoche Junge Wissenschaft“ an.

    Mehr
    Eine Form der Künstlichen Intelligenz sind Social Bots - Programme, die in Sozialen Medien wie Menschen agieren.

    Schöne neue Welt oder Horrorvision? Muss der Mensch Angst haben vor der Künstlichen Intelligenz? Um dieses Thema dreht sich am Donnerstag, 10. Oktober, eine Podiumsdiskussion.

    Mehr
    Einer der Dachse, die Biologiestudent Mathias Bär auf dem Hubland-Campus der Uni Würzburg gefilmt hat.

    Auf dem Hubland-Campus gibt es Lebensräume für Tiere, die man dort nicht vermutet hätte. Solche wertvollen Biotope zu erhalten und weitere zu schaffen: Dafür setzt sich die Initiative „Lebendiger Campus“ ein.

    Mehr
    Mit Künstlicher Intelligenz befassen sich die „Würzburger Gespräche“.

    Das Thema Künstliche Intelligenz beschäftigt viele Menschen. Darum bietet die Universität Würzburg ab 6. November hierzu ein öffentliches Diskussionsforum an. Es bildet den Auftakt der neuen Reihe „Würzburger Gespräche“.

    Mehr
    Ausschnitt aus dem Plakat zum 28. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung.

    Mit dem Lehren und Lernen von Fremdsprachen im digitalen Zeitalter befasst sich ein Kongress der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung. Die 500 Teilnehmenden treffen sich vom 25. bis 28. September.

    Mehr
    Ein buntes Programm erwartet die Gäste beim Tag der offenen Tür in der Unibibliothek.

    Spiel, Spaß und Aktionen für Groß und Klein bietet die Universitätsbibliothek Würzburg in ihrem Jubiläumsjahr bei einem Tag der offenen Tür. Er findet am Feiertag zur deutschen Einheit statt, am Donnerstag, 3. Oktober.

    Mehr
    Die "Messe um halb 8" ist ein neues angebot der Liturgiewissenschaft. Der Zugang zur Kirche (2) erfolgt über den Eingang zur Katholisch-Theologischen Fakultät (1) in der Bibrastraße 14.

    Mit der „Messe um halb 8“ wird der Lehrstuhl für Liturgiewissenschaft ab dem kommenden Wintersemester ein neues liturgisches Angebot für Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schaffen.

    Mehr