piwik-script

English Intern

    Archiv

    Die Universität Würzburg - hier das Hauptgebäude am Sanderring - profitiert von der Hightech Agenda des Freistaats Bayern.

    Wegen der Corona-Pandemie werden die diesjährigen Hochschulwahlen an der Universität Würzburg als reine Briefwahl durchgeführt. Studierende finden ausführliche Informationen dazu auf den Seiten des Wahlamts.

    Mehr
    Der auf dem Parkplatz des Technischen Dienstes des Uniklinikums Würzburg eingefangene Jungfalke auf dem Weg zurück ins Nest (Foto: Margot Rössler / Uniklinikum Würzburg) und sein Wohnort, der Kamin des Heizkraftwerks (Foto: Heike Hahner).

    Die Wanderfalken am Uniklinikum haben Nachwuchs. Aktuell kann man auf dem Altgelände des Krankenhauses die Jungvögel bei ihren Flugübungen beobachten – oder ihnen bisweilen auch am Boden begegnen.

    Mehr
    Kurven, Wellen, Krümmungen: Mit der neuen Drucktechnik lässt sich so gut wie jede gewünschte Form drucken.

    Künstlich gesponnene Netze als Träger von körpereigenen Zellen sind ein zentraler Baustein der regenerativen Medizin. Forscher der Universität haben jetzt diese Technik und damit deren Einsatzmöglichkeiten enorm verbessert.

    Mehr
    Die Nebennieren sitzen wie kleine Kappen oberhalb der Nieren.

    Ein internationales Forschungsteam hat unter Leitung der Würzburger Endokrinologie ein neues Charakteristikum der Nebennieren entdeckt. Deren Zellen sind besonders anfällig für eine spezielle Form des Zelltods.

    Mehr
    Das Logo des neuen Sonderforschungsbereichs, an dem die Universität Würzburg beteiligt ist.

    Innovative Therapiestrategien für Menschen mit Bewegungsstörungen: Daran arbeitet ein neuer Transregio-Sonderforschungsbereich. Federführend sind Wissenschaftler der Uni und des Uniklinikums Würzburg sowie der Charité Berlin.

    Mehr
    Sie sind klein, anpassungsfähig und gefährlich: Trypanosomen - hier im Darm der Tsetsefliege zu sehen.

    Mit einem neuen und wohl weltweit einzigartigen Ansatz erforschen Wissenschaftler die Beziehungen zwischen Parasiten und ihren Wirten. Geleitet wird das Programm von dem Würzburger Zellbiologen Markus Engstler.

    Mehr
    Auf ihren Reisen hat Alumna Tanja Häuptle viele Länder kennengelernt. Ihre Eerfahrungen beschriebt sie in ihrem Reiseblog.

    Als Frau zum Arbeiten in ein arabisches Land? Alumna Tanja Häuptle hat diesen Weg eingeschlagen. Sechs Jahre hat sie in Dubai gelebt und gearbeitet. Sie sagt, dass sie es dort teilweise einfacher hatte als in Deutschland.

    Mehr
    Auch ästhetisch ein Genuss: Blick in die Ausstellung „Im Netz des Sichtbaren“.

    Der Corona-Lockdown hat auch vor dem Würzburger Universitätsmuseum nicht haltgemacht. Gleich zwei ambitionierte Sonderausstellungen waren wochenlang geschlossen. Nun freuen sich die Museumsdirektoren wieder auf Besucher.

    Mehr
    Vorlesungen online miterleben und von zuhause in verschiedene Fächer und Fakultäten schnuppern – dies bietet fünf Wochen lang das Online-Schnupperstudium an der Uni Würzburg.

    Vom 3. Juni bis 3. Juli können Studieninteressierte bei einem Online-Schnupperstudium die Universität Würzburg kennenlernen.

    Mehr
    Symbolfoto für die Rubrik Personalia

    Hier lesen Sie Neuigkeiten aus dem Bereich Personal: Neueinstellungen, Dienstjubiläen, Forschungsfreisemester und mehr.

    Mehr

    Studierende und Beschäftigte aus Forschung, Lehre und Verwaltung sind dazu aufgerufen, sich um den Preis für nachhaltiges Handeln an der Uni Würzburg zu bewerben. Einsendeschluss ist der 30. Juni.

    Mehr

    Die Förderung der Karriereentwicklung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ist ein zentrales Ziel der Uni Würzburg. Die Geschäftsstelle Personalentwicklung und die JMU Research Academy gehen nun wegen Corona neue Wege.

    Mehr
    Professor Christoph Härtel.

    Christoph Härtel ist der neue Direktor der Würzburger Universitäts-Kinderklinik. Der Neonatologe will das breite therapeutische und wissenschaftliche Spektrum der Klinik fortführen und neue Impulse setzen.

    Mehr
    NetSat: Vier Kleinst-Satelliten mit den Abmessungen 10 x 10 x 30 Zentimeter im Formationsflug in einer Umlaufbahn in 600 Kilometer Höhe.

    In Würzburg werden vier Kleinst-Satelliten auf ihren Start vorbereitet. Sie sollen sich in einer Formation bewegen und weltweit erstmals ihre dreidimensionale Anordnung im Orbit selbstständig kontrollieren.

    Mehr
    So sieht es aus, wenn sich die Klinikumseinsatzleitung unter Wahrung der Hygienevorschriften im Hörsaal trifft. An den Tischen sitzen von links die Professoren Thomas Wurmb, Ralf-Ingo Ernestus, Georg Ertl und Ulrich Vogel.

    Krankenversorgung, Forschung, Lehre: Das Coronavirus hat das Universitätsklinikum Würzburg in den vergangenen Wochen vor große Herausforderungen gestellt. In einem Bericht schildern die Verantwortlichen die Ereignisse.

    Mehr