Fakultät für Biologie - Fachdidaktik Biologie

    Das heimische Wildschwein – Lernen anhand eines zeitgemäßen Führungskonzeptes im Rahmen des Biologieunterrichts der Grundschule am außerschulischen Lernort Wildpark Klaushof in Bad Kissingen

    Autorin: Maria Fechter
    Betreuer: Dr. Thomas Heyne

    Der Wildpark Klaushof in Bad Kissingen, der 1971 eröffnet wurde beheimatet vor allem einheimische Haus- und Wildtierrassen. Damit bietet er seinen Besuchern nicht nur hautnahe Begegnungen mit Ziegen, Schafen und anderen Haustieren der Region, sondern auch einen Einblick in die heimische Wildtierwelt.

    Dieses Angebot nehmen vor allem junge Familien wahr, jedoch möchte der Wildpark auch gezielt Schulklassen mit einem vielfältigen Angebot ansprechen. Aus diesem Grund finden derzeit vielfältige Veränderungen statt, wobei zum einen größere, naturnahe Gehege geschaffen werden und zum anderen Attraktionen und Führungen erarbeitet und angeboten werden sollen.

    Die meisten Schüler kennen seinen Namen, doch kaum einer hat es in der Natur schon einmal gesehen, das Wildschwein. Das Wildschweingehege im Klaushof bietet dazu die ideale Gelegenheit. Die zum Wildschwein konzipierte Führung ist in Anlehnung an den Lehrplan für die bayerische Grundschule für die 3. Jahrgangsstufe entwickelt worden. Sie stellt dieses heimische Wildtier jedoch nicht nur vor, sondern leitet die Schüler durch zahlreiche Aufgaben an, die Tiere zu betrachten und zu beobachten und mithilfe eines Arbeitshefts selbst Informationen zu sammeln.

    Nach der Erprobung der Führung in der Praxis soll diese in Zukunft für Schulklassen angeboten werden, wobei mit einigen Änderungen auch andere Wildparkbesucher „Rund um das heimische Wildschwein“ viel erfahren können.

    Kontakt

    Fachgruppe Didaktik Biologie
    Matthias-Lexer-Weg 25
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-85264
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Nord, Geb. 25