Das IT-Lenkungsgremium

Die Informations- und Kommunikationsthechnologie (IT) ist aus dem Alltag der Universitäten nicht mehr wegzudenken. Sie besitzt mittlerweile sogar eine Schlüsselposition bei der Wertung der Wettbewerbsfähigkeit der Hochschulen.

Der Senat der Universität Würzburg hat Ende Juli 2006 die Umsetzung eines IT-Konzepts beschlossen. Im ersten Schritt wurde ein IT-Lenkungsgremium eingesetzt, das die Aufgaben eines Chief Information Officers (CIO) wahrnimmt. Dabei hat die Hochschulleitung bewusst die Verantwortung für die IT der Universität nicht in die Hände einer einzelnen Person, sondern eines Gremiums gelegt.

Das Tätigkeitsgebiet des Lenkungsgremiums ist im IT-Konzept und in der IT-Sicherheitsordnung der Universität skizziert. Es dreht sich rund  um die Koordinierung aller IT-Aufgaben in der Universität, insbesondere um die schrittweise Umsetzung sowie die Fortschreibung des IT-Konzepts sowie der IT-Sicherheitsordnung. Die genannten Dokumente sowie die IT-Strategie der Universität Würzburg finden Sie hier.

Das Lenkungsgremium versteht sich als Motor der Universität im IT-Umfeld, als Mittler zwischen unterschiedlichen IT-Interessenslagen sowie als Schiedsstelle in Konfliktsituationen. Unterstützt wird es bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben durch die IT-Bereichsmanager, die die Verantwortung für das operative IT-Geschäft in den Fakultäten und Einrichtungen der Universität tragen sowie in Fragen IT-Sicherheit von der operativen Gruppe.

Die Mitglieder des IT-Lenkungsgremiums erreichen Sie unter: IT-Lenkungsgremium@uni-wuerzburg.de