Aktuelles

Die JMU fördert zunächst bis zu 5 Jahre im gesamten universitären Spektrum insgesamt 13 Nachwuchsgruppen. Zur Verstärkung der Forschungsleistung wurden in allen Fakultäten zukunftsweisende Themengebiete identifiziert. Sie bringen Ihr eigenes...

Zum ersten Mal ist ein Würzburger Museologe mit Erasmus nach Korfu gereist – die Kooperation der beiden Universitäten besteht seit dem Jahr 2016.

Studierende, die sich für das Thema „Kulturvermittlung“ interessieren, finden im kommenden Sommersemester das passende Angebot im Vorlesungsverzeichnis: das praxisorientierte Seminar „Kultur- und Eventmanagement“ am Institut für deutsche Philologie.

Vor über zehn Jahren schrieb Professor Dieter Kuhn ein Buch über die Song-Dynastie im späten chinesischen Mittelalter. 2016 erschien die chinesische Übersetzung in Peking - und wurde zum Verkaufsschlager.

Ludwig XIV., der französische „Sonnenkönig“, fasziniert nach wie vor viele Menschen. In einer neuen Biografie blickt die Würzburger Geschichtsprofessorin Anuschka Tischer hinter die Maske seiner Macht.

Es passiert nicht jeden Tag, dass ein Kunsthistoriker einen Ingenieurbaupreis bekommt. Über eine solche Auszeichnung kann sich Professor Stefan Bürger von der Universität Würzburg freuen.

Bis zum Jahr 2025 soll das Mainfränkische Museum in ein Fränkisches Landesmuseum umgewandelt werden. Um die 100 Millionen Euro sollen die Sanierung und die Umgestaltung kosten. Innovative Perspektiven für Landesmuseen präsentiert jetzt eine neue...

Studierende der Universität Würzburg haben die Besucher des Mainfränkischen Museums erforscht und dabei sechs typische Gruppen identifiziert. Mit dem Wissen über die speziellen Wünsche und Bedürfnisse dieser Gruppen kann das Museum seine Angebote...

Joachim Camerarius d. Ä. (1500-1574) war einer der führenden deutschen Gelehrten der frühen Neuzeit. Dennoch sind seine Werke bis heute weitgehend unerschlossen. Das zu ändern ist Ziel eines neuen Forschungsprojekts an der Universität Würzburg.

Eine neue Wanderausstellung zur Geschichte des Deutschen Ordens kommt vom 7. bis 24. November nach Würzburg. Ergänzt wird sie von drei Tafeln, die eine Doktorandin für die „Forschungsstelle Deutscher Orden“ der Uni Würzburg erarbeitet hat.