ERASMUS-Praktikum (PJ)

PJ-Aufenthalte für Studierende der Medizin: 

 

Förderung von Praktika im Rahmen von ERASMUS

Im Rahmen des neuen EU-Bildungsprogramms für Lebenslanges Lernen (2007 - 2013) können nun auch Praktika in einem der 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (+ Island, Liechtenstein, Norwegen, Türkei) über ERASMUS gefördert werden.

Bitte beachten: Für Studierende der Medizin bezieht sich die Praktikums-Förderung ausschließlich auf das PJ. Die Schweiz ist von der Förderung generell ausgenommen,

Eine Programmteilnahme mit oder ohne Förderung ist nicht möglich, wenn sich der Studierende an der Gastinstitution im beabsichtigten Praktikumszeitraum in einem arbeitsvertraglichen Verhältnis mit dieser befindet.

Ein Praktikum kann dabei eigenständig oder in Kombination mit einem ERASMUS-Studienaufenthalt durchgeführt werden. Das ERASMUS-Praktikum können Sie an den Kliniken absolvieren, die vom  jeweiligen Fachvertreter genehmigt bzw. auf der Klinikliste aufgeführt sind. Eine ERASMUS-Partnerschaft über die der Klinik zugeordneten Universität ist für das ERASMUS-Praktikumsprogramm nicht Voraussetzung. 

Für Studierende ergeben sich damit folgende Optionen:

Eigenständiges Vollzeitpraktikum

Voraussetzungen:

  • Immatrikulation an der Universität Würzburg (Studierende Studienrichtungen)
  • Anerkennung des Praktikums im Rahmen des Studiums durch Hochschullehrende (z.B. durch ECTS-Punkte)
  • Studienrelevanz muss deutlich werden
  • Mindestdauer von (=90 Tage) und
  • Es muss sich um einen reinen Praktikumsaufenthalt handeln
  • Der/Die Studierende darf vorher nicht im Rahmen eines Erasmus-Praktikums gefördert worden sein

Leistungen:

  • monatliche Beihilfe
  • Betreuung und Beratung im Auslandsamt
  • Hinweis: BAFöG-Empfänger erhalten den gleichen ERASMUS-Zuschuss wie andere Studierende

Bewerbung

(Formulare im Akademischen Auslandsamt während der Öffnungszeiten erhältlich, Ansprechpartner s.u.)

Bewerbungsfrist:
Die Bewerbungsfrist erfahren Sie über die Opens external link in new windowHomepage des International Offices oder über den dortigen Ansprechpartner. 

Vorgehen:
Interessierte Medizinstudierende organisieren sich zunächst Ihren Praktikumsplatz (Klinikliste bzw. Genehmigung Fachvertreter) und beantragen in einem nächsten Schritt die Förderung. 

 

Kombination von Studium UND Praktikum:
Es ist außerdem möglich, Studium und Praktikum im Rahmen eines einzigen Auslandsstudienaufenthalts miteinander zu kombinieren (=kombinierter Aufenthalt). Weitere Informationen hierzu erhalten Sie ebenfalls beim Akademischen Auslandsamt.  

 

ERASMUS-Intensiv-Sprachkurs (EILC-Kurse):Teilnehmer an einem ERASMUS Studien- oder Praktikumsaufenthalt können sich für einen EILC (ERASMUS Intensive Language Course für selten unterrichtete Sprachen) im Akademischen Auslandsamt anmelden. Weitere Informationen und Bewerbungsfristen finden Sie hier

Ansprechpartnerin Medizinische Fakultät:

Barbara Moll

Josef-Schneider-Str. 2, Würzburg
Telefon: +49 931 201-55224
Kontakt: moll_b@klinik.uni-wuerzburg.de

Ansprechpartner Akademisches Auslandsamt:

Verena Leidl M.A.

International Office
Josef-Martin-Weg 54/2, Campus Hubland Nord, Würzburg
Telefon:  +49 931 31-82598
Kontakt: verena.leidl@uni-wuerzburg.de