Intern
    A.2 - Servicezentrum Forschung und Technologietransfer (SFT)

    Antragsstellung

    Registrierung der Universität Würzburg als Antragsteller: 

    PIC999853206

    VAT Number: DE134187690

    Legal name: Julius-Maximilians-Universität Würzburg

    Short name: UWUERZ

    Zusätzlich ist von jeder Einrichtung ein Legal Entity Appointed Representative (LEAR) zu nominieren. Dieser ist verantwortlich für die Aktualisierung der eingegebenen Daten (wie z.B. legaler Name oder allgemeine Informationen über die Einrichtung). Für die Universität Würzburg ist dies:
    Herr Gloggengießer
    Tel: 0931/31-82294
    Fax: 0931/31-87180
    Email: gloggeng(at)zv.uni-wuerzburg.de

    Um einen erfolgreichen Antrag einreichen zu können, ist eine sorgfältige Lektüre der relevanten Arbeitsprogramme sehr wichtig. Die aktuellen Arbeitsprogramme zu den Programmbereichen des Horizon 2020 "Excellent Science", "Industrial Leadership", "Societal Challenges" und andere finden sich hier.

    Antragsverfahren

    Anleitung für Antragstellung im Portal hier!

    Die Einreichung von Projektvorschlägen ist nur auf Ausschreibungen hin möglich, die im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht werden. Ab dem Tag der Veröffentlichung im Amtsblatt haben Antragsteller bis zur Einreichungsfrist in der Regel ungefähr drei Monate Zeit ihren Projektantrag vorzubereiten. Allerdings geben die vorläufigen Zeitpläne in den Arbeitsprogrammen meist schon vorab Auskunft über geplante Ausschreibungen und ermöglichen dadurch eine längerfristige Planung. Zu jeder Ausschreibung oder Aufforderung zur Einreichung von Projektvorschlägen werden außerdem folgende ausschreibungsspezifischen Informationen veröffentlicht:

    • Das jeweilige Arbeitsprogramm, das detailliert über Forschungsschwerpunkte und Ziele sowie spezifische, an die Ausschreibung geknüpfte Bedingungen, informiert.
    • Die Leitlinien für Antragsteller, die die Struktur des Antrags beschreiben und erläutern, wie die Anforderungen aus dem Arbeitsprogramm und der Ausschreibung umzusetzen sind.

    Diese Dokumente werden jährlich - in der Regel einhergehend mit der Veröffentlichung einer neuen Ausschreibung - aktualisiert. Antragsteller/innen sollten deshalb sicherstellen, dass sie über die jeweils aktuellen Versionen dieser Dokumente verfügen. 

    Die Anträge werden mit Hilfe eines elektronischen online Systems (EPSS) vorbereitet und eingereicht. Für die Ausschreibungen gelten Einreichungsfristen, die auf die Minute genau einzuhalten sind. Nachträglich eingereichte Anträge werden nicht mehr berücksichtigt. Projektvorschläge werden von der Europäischen Kommission mit Hilfe unabhängiger externer Gutachter/innen bewertet und für eine Finanzierung ausgewählt. Die Evaluierungskriterien sowie eine genaue Beschreibung des Evaluierungsverfahrens werden im Vorfeld veröffentlicht. Koordinatoren/innen erfolgreicher Projektanträge werden von der Europäischen Kommission schriftlich zu Vertragsverhandlungen eingeladen, wobei vor allem die Klärung finanzieller sowie wissenschaftlich-technischer Details im Vordergrund steht. Nach erfolgreicher Vertragsverhandlung unterzeichnet die Europäische Kommission mit den Projektteilnehmern eine Finanzhilfevereinbarung.
    [Quelle: http://www.kowi.de/]

    Weiterführende Informationen zu den aktuellen Arbeitsprogrammen finden sie hier.

    Formalia zur Registrierung von Antragstellern

    Unique Registration Facility (URF):
    Jede Organisation, die sich am Forschungsrahmenprogramm beteiligt, muss sich einmalig beim der Unique Registration Facilty (URF) registrieren.  Im Zuge der Einreichung von Projektvorschlägen sowie dem Ausfüllen von Formularen, die während der Vertragsverhandlungen mit der Kommission bereitgestellt werden müssen, war es bisher notwendig, die rechtlichen und finanziellen Daten einer Organisation für jedes einzelne Projekt neu anzugeben. Dies lässt sich jetzt durch die einmalige Registrierung der jeweiligen Organisation, also Universität, Forschungseinrichtung usw., im Einheitlichen Registrierungssystem URF (Unique Registration Facility) umgehen. Das URF ist auf dem Teilnehmerportal der Kommission integriert. Das Teilnehmerportal soll die Kommunikation zwischen den Teilnehmern des Horizon 2020 und der Generaldirektion Forschung der Europäischen Kommission erleichtern. Um Zugang zu dem Portal zu erhalten, muss ein Benutzerkonto für das ECAS (Authentifizierungssystem der Europäischen Kommission) eingerichtet werden.
    Weitere Informationen

    Participant Identification Code (PIC):
    Nachdem die Registrierung der Organisation im URF abgeschlossen ist, wird ein Teilnehmercode (Participant Identification Code, PIC) ausgegeben. Dieser wird bei der Einreichung von Projektvorschlägen und bei den Vertragsverhandlungen benutzt und kann 48 Stunden nach dem Abschluss der Registrierung bereits zur Einreichung von Anträgen verwendet werden. Damit werden alle gespeicherten Informationen zu rechtlichen und finanziellen Fragen, die vormals einzeln eingegeben werden mussten, automatisch in die Formulare eingefügt. Wenn die Organisation schon eine Finanzhilfevereinbarung im 7. Forschungsrahmenprogramm oder Horizon 2020 abgeschlossen hat, verfügt sie bereits über einen PIC. Dieser kann entweder auf der PIC-Datenbank mithilfe der PIC-Suchfunktion gefunden werden, die über das Teilnehmerportal erreichbar ist. Für die PIC-Suche ist kein ECAS Account notwendig. Darüber hinaus kann der PIC auch über den zuständigen LEAR bezogen werden.
    Weitere Informationen PIC-Suchfunktion

    Legal Entity Appointed Representative (LEAR)
    Jede juristische Person (also jeder Projektpartner) ernennt einen Repräsentanten zum LEAR (Legal Entity Appointed Representative), die für die Kommission in allen Angelegenheiten, welcher den rechtlichen Status oder finanzielle Fragen seiner Einrichtung betreffen, als Ansprechpartner fungiert und die der Kommission notwendige Dokumente zur Verfügung stellt. Der LEAR ist verpflichtet, die Daten der Organisation regelmäßig über das Teilnehmerportal zu überarbeiten, so dass immer die aktuellsten Informationen für alle zukünftigen Transaktionen zwischen der Kommission und der Einrichtung zur Verfügung stehen. Als LEAR fungieren oftmals EU-Referenten der Organisation oder andere Ansprechpartner dieser Ebene.
    Weitere Informationen


    Beispielformulare finden Sie hier!


    Kontakt

    Referat A.2: Forschung und Technologietransfer
    Josef-Martin-Weg 54/2
    Campus Hubland Nord
    97074 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-84736
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Hubland Nord, Geb. 54