Intern
BMBF-Projekte im "Qualitätspakt Lehre"

Forschendes Lernen - Die Königsdisziplin der Hochschullehre

26.11.2015

Prof. Dr. Rainer Pöppinghege Donnerstag, 26. November 2015, Vortrag und Workshop

Prof. Dr. Rainer Pöppinghege, Universität Paderborn (Foto: privat)

Vortrag "Forschendes Lernen - Die Königsdisziplin der Hochschullehre"
12:15 - 13:30 Uhr, Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude, HS 0.002

Forschendes Lernen ist die komplexeste Art der Wissensdurchdringung und damit die „Königsdisziplin“ aller Lehr-/Lernformate an Hochschulen. Dabei kommt forschendes Lernen nicht nur dem potentiellen wissenschaftlichen Nachwuchs zugute, sondern ermöglicht es allen Studierenden, sich in komplexen Situationen kompetent zu verhalten und ihr regelgeleitetes Handeln zu reflektieren. Letztlich geht es darum, Theorie und Empirie im jeweiligen Fachkontext aufeinander zu beziehen.

Der Vortrag untersucht die Bedeutung des Konzepts vom Forschenden Lernen in der aktuellen hochschuldidaktischen Diskussion und vergleicht diese mit älteren Überlegungen, in welcher Weise an Universitäten gelehrt werden sollte.

Zur Anmeldung zum kostenlosen Vortrag

 

Workshop "Forschendes Lehren und Lernen - wie geht das in meinem Fach?
14:15-18:15 Uhr, Sprachen- und Didaktikzentrum R. 1.034 

In diesem Workshop geht es um die konkrete Lehrplanung, denn für diese stellt forschendes Lernen eine besondere Herausforderung dar: Die Lehre muss aktives situiertes Lernen in multiplen Kontexten ermöglichen. Daher planen die Teilnehmer/-innen eigene Szenarien für forschendes Lehren und Lernen in ihren Lehrveranstaltungen. Sie diskutieren die Kriterien forschenden Lernens für konkrete Lehrkonzepte und deren Realisierungschancen. Letztlich werden die gemeinsamen Überlegungen zu den jeweiligen Fachkulturen miteinander verglichen.

Inhaltliche Schwerpunkte des Workshops sind u.a.:

 ·         Der Forschungsprozess: Von der Themenfindung zur Ergebniskritik

 ·         Aktivierende Methoden für forschendes Lernen

 ·         Angemessene Prüfungsformen für forschende Lehr-/Lernszenarien

 ·         Forschendes Lernen und Kompetenzorientierung

 ·         Die Rolle der Lehrenden beim forschenden Lernen

 ·         Berücksichtigung der jeweiligen Fachkultur


Zur Person:

Rainer Pöppinghege lehrt seit 1998 Neueste Geschichte und Didaktik an der Universität Paderborn. Schon als Schüler deutete er an, wie er sich Geschichte vorstellte: groß, schwer und alt - er brachte den Zahn eines Mammuts mit in den Unterricht. Inzwischen widmet er sich auch den kleineren und etwas jüngeren Dingen, wie z.B. der Kommunikationsgeschichte und der Erinnerungskultur des 19. und 20. Jahrhunderts.

1986/87 Assistant Teacher am Trent Polytechnic Nottingham/GB

Studium und Promotion: Neuere Geschichte, Englische Philologie, Politikwissenschaft, Westf. Wilhelms-Universität Münster

Habilitation (2004) an der Universität Paderborn. Habilitationsschrift über deutsche, englische und französische Kriegsgefangenen-Zeitungen des Ersten Weltkriegs.

Ausbildung zum Hochschuldidaktischen Moderator (2004)

Ausbildung zum Moderator für Kooperatives Lernen (2011)

Mail: rainer.poeppinghege@upb.de

 

Weitere Fragen bitte an:
Dr. Annette Retsch, Tel. 31-82420, Mail: retsch@uni-wuerzburg.de

ProfiLehre
Vortrag: Anrechnung von 2 Arbeitseinheiten (Bereich A Lehr-Lernkonzepte)
Workshop: Anrechnung von 4 Arbeitseinheiten (Bereich A Lehr-Lernkonzepte)

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL11019 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Zurück

Kontakt

Universität Würzburg
Sanderring 2
97070 Würzburg

Tel.: +49 931 31-0
Fax: +49 931 31-82600

Suche Ansprechpartner

Sanderring Röntgenring Hubland Nord Hubland Süd Campus Medizin