Bachelorstudiengänge (B.Sc. bzw. B.A.)

Bachelorstudiengänge sind grundständig, können also ohne zuvor bereits erbrachte Studienleistungen begonnen werden. Bachelorstudiengänge starten immer zu einem Wintersemester. Teilweise ist auch ein Studienbeginn zum Sommersemester möglich. Der Abschluss lautet je nach Fachbereich Bachelor of Science (B. Sc.) bzw. Bachelor of Arts oder (B. A.). Für einen erfolgreichen Abschluss sind im Studium im Regelfall insgesamt mind. 180 ECTS-Punkte erforderlich.

Die modular aufgebauten Bachelor-Studiengänge sind in der Regel auf sechs Semester angelegt.

Die erfolgreiche Teilnahme an Lehrveranstaltungen wird mit Leistungspunkten bescheinigt, die nach dem European Credit Transfer System (ECTS) vergeben werden. Ein ECTS-Punkt entspricht ca. 30 Stunden studentischem Arbeitsaufwand. D.h. für eine mit 5 ECTS-Punkten bewertete Lehrveranstaltung müssen Sie ca. 150 Stunden arbeiten, was sich einerseits auf die Lehrveranstaltung selbst und das Selbststudium zur Vor- und Nachbereitung andererseits aufteilt. Die je Lehrveranstaltung zu vergebenden Punkte richten sich nach der Studienordnung und sind dort angegeben. Die ECTS-Punkte werden erzielt, indem der regelmäßige und erfolgreiche Besuch von Lehrveranstaltungen durch Teilprüfungen festgestellt wird, die mündlich oder schriftlich abgehalten werden. Außerdem sind mitunter schriftliche Hausarbeiten anzufertigen. Die Summe der in den Veranstaltungen und den damit verknüpften Teilprüfungen erbrachten Leistungspunkte ergibt den Studienerfolg. Mit üblicherweise 180 Leistungspunkten nach den Vorgaben der Studienordnung ist das Bachelor-Studium erfolgreich abgeschlossen. Die Endnote wird nach einem bestimmten Schlüssel aus den Einzelnoten gemittelt.

Welche Studiengänge in welchen Ausprägungen studierbar sind, können Sie der Opens external link in new windowListe der Studienfächer entnehmen. 

Kombinationsregeln

An der Universität Würzburg gibt es im Bereich der Bachelorstudiengänge drei Strukturmodelle:

  • Ein-Hauptfach-Studium: Die 180 ECTS-Punkte (210 ECTS-Punkte bei siebensemestrigen Bachelorstudiengängen) werden in einem Fach erworben. Eine Kombination mit anderen Fächern ist nicht möglich.
  • Hauptfach-/Nebenfach-Studium: Im Hauptfach werden 120 ECTS-Punkte, im Nebenfach 60 ECTS-Punkte erworben.
  • Zwei-Hauptfächer-Studium: In den beiden gleichgewichteten Hauptfächern werden jeweils 75 ECTS-Punkte erworben. Dazu kommen 20 ECTS-Punkte aus dem Bereich der Schlüsselqualifikationen und 10 ECTS-Punkte für die Abschlussarbeit ("Thesis").

Dabei können prinzipiell alle Fächer miteinander kombiniert werden, sofern die Fächer in den passenden Ausprägungen (120, 75, 60 ECTS) angeboten werden. Einschränkungen hinsichtlich der Kombinierbarkeit gibt es nur dann, wenn Fächer inhaltlich zu nah verwandt sind oder wenn bestimmte Fächer eigens zur Kombination mit anderen Fächern geschaffen wurden.

Eine grafische Darstellung der Kombinationsmöglichkeiten finden Sie in dieser Tabelle.