Aktuelles


Drei Aktionstage rund um die Kariesprophylaxe brachten lustige und aufregende Tage für die Sonnen- und Mondkinder des Elisabethenheim-Kindergartens in der Zahnklinik des Universitätsklinikums.
Mit  Geschichtenerzählungen, Theateraufführungen, Aktionsspielen und Spaß auf dem Behandlungsstuhl in der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie hatten sechs Studierenden ein Programm aufgestellt,  das die 4 – 6 Jahre-alten Kindern über alle wichtigen Themen der  Zahngesundheit aufklärte und die Zahnklinik für einige Stunden zu einer Erlebniswelt rund um die Kariesprophylaxe verwandelte.

» mehr


Ende März 2014 geht Professor Bernd Klaiber, Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie, in den Ruhestand. Fast 27 Jahre lang hat er sich für die Ausbildung der Studierenden und die Zahnerhaltung bei seinen Patienten eingesetzt.

» mehr


Die Zahnklinik-Straßenbahn ist die schönste Bahn Würzburgs 2013!

Seit dem Sommersemester 2012 wird unter dem Motto "Zeit für Ihre Zähne" mit einer Straßenbahn in Würzburg auf die zahnmedizinische Versorgung des Universitätsklinikums und den studentischen Behandlungsservice aufmerksam gemacht.

»  mehr  » noch mehr



5 Zahnmedizinabsolventen im Sommersemester 2013 preisgekrönt

Für 55 Absolventen des Studiengangs Zahnmedizin gab es am Freitag, 28. Juni 13, die Zeugnisse. Die Besten von ihnen bekamen bei der Feier in der Neubaukirche zudem den Adolf-und-Inka-Lübeck-Preis verliehen.

Gleich fünf Zahnmedizin-Absolventen wurden bei der Feier mit dem Adolf-und-Inka-Lübeck-Preis ausgezeichnet. Den ersten Preis teilen sich Franziska Stefanie Borgas aus Freiburg und Pablo Munoz Expósito aus Großalmerode. Er ist mit insgesamt 2.500 Euro dotiert. Gleich drei Zahnmediziner qualifizierten sich für den zweiten Platz: Henrike Abels aus Buchholz, Julia Ludwig aus Rinteln und Jil Pudill aus Bippen bekamen dafür jeweils 400 Euro.

Mit dem Adolf-und-Inka-Lübeck-Preis werden an der Uni Würzburg zwei Mal im Jahr besonders begabte Studierende der Zahnmedizin gefördert. Gestiftet wurde der Preis 1977 von Inka Lübeck. Sie wollte damit an ihren Ehemann Adolf erinnern, einen Würzburger Zahnarzt, der 1973 gestorben war. Seit dem Tod der Stifterin im Jahr 1990 wird die Auszeichnung unter dem Namen „Adolf-und-Inka-Lübeck-Preis“ vergeben.

 
einBlick 2. Juli 2013


Gelenkknorpelschäden: Hilfe aus dem Drucker-

durch 10 Mio geförderter EU-Forschungsverbund mit Beteiligung der Funktionswerkstoffe der Medizin und der Zahnheilkunde

»mehr


Auszeichnungen für Absolventen des Wintersemesters 12/13 und Verleihung des Albert-Kölliker-Lehrpreises an Prof. B. Klaiber

Bei dem feierlichen Festakt am Freitag, 30.11.12, in der Neubaukirche erhielten 39 Absolventinnen und 9 Absolventen der Examensprüfung II/2012 in der Zahnmedizin ihre Zeugnisse. Die  besten Absolventen wurden mit dem Adolf-und-Inka-Lübeck-Preis ausgezeichnet: Der mit 2.500 Euro dotierte erste Preis ging an Ina Maria Lindner, den mit 1.250 Euro dotierte zweite Preis erhielt  Antje Julia Maren Kurz. Ein weiterer Höhepunkt der Feier war die Verleihung des Albert-Kölliker-Lehrpreises der Medizinischen Fakultät an Prof. B. Klaiber. Dieser Preis wird an Kandidaten verliehen, die von den Studierenden nominiert werden, aufgrund besonderer Leistungen für die studentische Ausbildung. Der Lehrpreis ist mit 10.000 Euro dotiert, womit Maßnahmen zur Weiterentwicklung des Studiums unterstützt werden sollen.


100 Jahre Zahnmedizin an der Universität Würzburg
» mehr  
» Filmbeitrag


Tag der offenen Tür in der Zahnklinik am Sonntag, 15.07.12, 10.00-16.00 Uhr. Zum 100jährigem Jubiläum lädt die Zahnklinik zu einem Blick hinter die Kulissen ein. Mit vielen interessanten Aktionen im Pleicherwall 2 wird über die Patientenversorgung, Forschung und Lehre informiert. Die Besucher können für einen Tag selbst Zahnarzt sein und ihre Geschicklichkeit beim Bohren ausprobieren. Das vielseitige Programm bietet mit Klinikführungen und OP-Besichtigungen Aktionen für die ganze Familie.
»mehr


Zahnmediziner ausgezeichnet

Die Examensprüfung I/2012 der Zahnmedizin haben insgesamt 48 Studierende bestanden. Ihre Zeugnisse bekamen 40 der Absolventen am Freitag, 29.07.12, bei einer Feier in der Neubaukirche überreicht. Die  besten Absolventen wurden dort mit dem Adolf-und-Inka-Lübeck-Preis ausgezeichnet: Der mit 2.500 Euro dotierte erste Preis ging an Cordelia Annalena Roth, den mit 1.250 Euro dotierte zweite Preis teilten sich drei Absoventen:  Michaela Hahn, Christina Theresia Schmitt und Nico Peter Schwarzbach. Der Adolf-und-Inka-Lübeck-Preis wurde 1977 gestiftet: Inka Lübeck wollte damit an ihren vier Jahre zuvor gestorbenen Mann erinnern, den Würzburger Zahnmediziner Adolf Lübeck. Seit dem Tod von Inka Lübeck im Jahr 1990 wird die Prämie unter dem jetzigen Namen verliehen.


Jobangebote für Studierende der Medizinischen Fakultät
» mehr


100 Jahre Zahnklinik Würzburg

» mehr


Zahnmediziner ausgezeichnet

Die Examensprüfung haben 45 Studierende der Zahnmedizin bestanden. Ihre Zeugnisse bekamen sie am Freitag, 25. November 2011, bei einer Feier in der Neubaukirche überreicht. Die zwei besten Absolventen wurden dort mit dem Adolf-und-Inka-Lübeck-Preis ausgezeichnet: Der mit 2.500 Euro dotierte erste Preis ging an Jakub Rodecki aus Würzburg, der mit 1.500 Euro dotierte zweite Preis an Alexander Muck, der aus Marktredwitz stammt. Der Adolf-und-Inka-Lübeck-Preis wurde 1977 gestiftet: Inka Lübeck wollte damit an ihren vier Jahre zuvor gestorbenen Mann erinnern, den Würzburger Zahnmediziner Adolf Lübeck. Seit dem Tod von Inka Lübeck im Jahr 1990 wird die Prämie unter dem jetzigen Namen verliehen.
(einBlick, 29. November 2011)


Einführungsvorlesungen 17.10.11  : Vorklinik-10.15 Uhr, HS1, Klinik-12.15 Uhr, HS1


ErstiFrühstück:Informationsveranstaltung der Fachschaft zum Studienstart in der ZMK-Klinik am So. 16.10.11 um 10.00 Uhr !


Erstsemestertage der Fachschaft Medizin: 13.10. - 15.10.11
» mehr


Online-Kursanmeldung WS 2011/12: 09. - 21. September 2011
» mehr


Ergebnisse der Hochschulwahl vom 12. Juli 2011
» mehr


Bericht zur Examensfeier, Freitag, 24.06.2011, bei der es mehrere Preise für Zahnmediziner gab
» mehr


Neuer Beurlaubungsgrund - Anerkennung von Pflegezeiten

Mit der letzten Änderung des Bayerischen Hochschulgesetzes (BayHSchG) wurde ein neuer Beurlaubungsgrund - nämlich die Anerkennung von Pflegezeiten in Art. 48 BayHSchG verankert. Bei Inanspruchnahmen können Studierende während der Beurlaubung aber weiterhin Studien- und Prüfungsleistungen erbringen.
» mehr


Vereinfachung des Druckens im Computer-Pool der Bibliothek in der Zahnklinik
» mehr


Examensfeier SoSe 2011 mit Adolf-und-Inka-Lübeck-Preis und Albert-Kölliker-Lehrpreis!
»einBlick-Artikel


Prof. Jürgen Groll übernimmt den Lehrstuhl für Funktionswerkstoffe der Medizin und der Zahnheilkunde
» mehr


» Bericht über "Tag des Zahnes"


» Sprache beginnt mit dem ersten Schrei


Die Zahnklinik im Umbau 2011