16.08.2017 Gäste spielen das Carillon

Blick auf Würzburg mit der Neubaukirche. (Foto: Robert Emmerich)

Vom Carillon der Universität im Turm der Neubaukirche erklingen zwei Sonderkonzerte. Am 16. und am 23. August spielen Gastmusiker aus den Niederlanden und aus Dänemark.


15.08.2017 Chewing gum rapid test for inflammation

Researchers from the University of Würzburg are working on a chewing gum that is capable of detecting oral inflammation. (Photo: JMU)

Chewing gum to screen for oral inflammation: A research team from the University of Würzburg presents this novelty in the journal "Nature Communications".


14.08.2017 Cancer detection with sugar molecules

Like a spaceship, the complex sugar molecule (coloured) lands exactly on the tumor protein galectin-1, which here looks like a meteorite and is shown in black and white. (picture:  workgroup Seibel, VCH-Wiley)

Scientists from the University of Würzburg have synthesized a complex sugar molecule which specifically binds to the tumor protein Galectin-1. This could help to recognize tumors at an early stage and to combat them in a targeted manner.


11.08.2017 Würzburger Beitrag auf "Black Hat"-Konferenz

Logo der "Black Hat"-Konferenz für IT-Sicherheit in Las Vegas.

Informatiker vom Lehrstuhl für Kommunikationsnetze wurden mit einem Beitrag auf einer der weltweit bedeutendsten Konferenzen für Sicherheit in der Informationstechnik (IT) angenommen.


10.08.2017 Wenn Schimmelpilze das Auge zerstören

Ein Schimmelpilz der Gattung Fusarium unter dem Mikroskop (links) und in Laborkulturen. (Bild: Nationales Referenzzentrum für Invasive Pilzinfektionen)

Wer weiche Kontaktlinsen benutzt, sollte sich strikt an die Hygieneregeln halten – sonst kann es zu gefährlichen Pilzinfektionen am Auge kommen. Darauf weisen Mediziner zur „Woche der Pilzerkrankungen“ hin.


08.08.2017 Ein molekularer Lautstärkeregler

Das larvale Drosophila Chordotonalorgan, aufgenommen mit dem Rasterelektronenmikroskop. In dieser sensorischen Funktionseinheit wird die Verarbeitung von mechanischen Reizen durch den Latrophilin-Rezeptor moduliert. Maßstab: 10 µm. (Foto: Scholz et al., 2017)

Vor gut zwei Jahren haben Wissenschaftler der Uni Würzburg entdeckt, dass eine bestimmte Klasse von Rezeptoren mechanische Reize wahrnehmen kann. Jetzt haben sie begonnen, die molekularen Mechanismen zu entschlüsseln.


03.08.2017 Ersatzgewebe aus dem 3D-Drucker

Vorläuferzellen des Stütz- und Bindegewebes (z.B. Knochen, Knorpel, Muskel, Bändern, Sehnen) auf einem Konstrukt aus biologisch abbaubarem Kunststoff (Quelle: Universitätsklinikum Würzburg)

Ersatz für zerstörtes Gewebe aus dem 3D-Drucker gewinnt zunehmend an Bedeutung. Die Qualitätskontrolle dieser Ersatzgewebe ist schwierig. Wissenschaftler aus Würzburg und Lübeck testen potenzielle Techniken.


01.08.2017 Reizbare Fasern

3D-gedruckte, elektroaktive und biokompatible Polymermikrofasergerüste, die beispielsweise in der regenerativen Medizin zum Einsatz kommen sollen: Daran arbeiten Wissenschaftler der Uni Würzburg. (Foto: AG Dalton)

Elektroaktive Materialien, die beispielsweise in der regenerativen Medizin zum Einsatz kommen, stehen im Mittelpunkt eines neuen Forschungsprojekts. Die Volkswagenstiftung finanziert das Vorhaben mit gut 700.000 Euro.


01.08.2017 einBLICK: Nachrichten aus der Uni

Uni-Vizepräsidentin Barbara Sponholz und Matthias Erhardt vom Zentrum für Lehrerbildung (ZfL) gratulieren den Prüfungsbesten (von links): Susanne Köppl, Steffen Münch, Johanna Graf, Thomas Brust und Sina Hauck. (Foto: ZfL)

Beste Lehramtsabsolventen geehrt - Archäologie-Studierende klopften Steine - Mit der Maus durch die Unibibliothek - Preise für Juristin und Nanowissenschaftler - Studie zur Bodenversiegelung in Bayern


30.07.2017 Satellite data for agriculture

Master students from the University of Würzburg during a land survey on wheat fields of the new JECAM site DEMMIN. (Photo: Thorsten Dahms)

Important crop information can be gleaned from satellite data. A new project funded by the German Federal Ministry for Economic Affairs is expected to provide further progress in this field.


26.07.2017 Kooperation von s.Oliver, Drykorn und Universität

Schlagkräftiges Team: die Beteiligten an der Kooperation in Sachen Digital Retail Lab: Gerrit Voss (Drykorn), Giacomo Welsch (Digital Retail Lab (DRL)/Universität Würzburg), Andreas Baur (s.Oliver Group), Uni-Präsident Alfred Forchel, Gabriele Fluck (Personalchefin s.Oliver Group), Matthias Griebel (DRL), sowie die Professoren Christoph Flath und Frédéric Thiesse.

Die Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) und das internationale Modeunternehmen s.Oliver Group kooperieren im Rahmen eines "Digital Retail Lab".


25.07.2017 Am Ursprung der Thrombozyten

Die mit Hilfe der Lichtblatt-Fluoreszenzmikroskopie produzierten Bilder zeigen links die Rekonstruktion eines Maus-Unterschenkelknochens. Megakaryozyten (grün) sind eingebettet in ein dichtes Gefäßnetzwerk (rot) und Knochengewebe (grau). Rechts ist die Rekonstruktion eines Maus-Brustbeins zu sehen. Megakaryozyten (grün) stehen in Kontakt mit Blutgefäßen (rot). Knochengewebe ist grau dargestellt. (Fotos: AG Heinze)

Wissenschaftlern der Universität Würzburg ist es durch moderne Mikroskopieverfahren gelungen, neue 3D-Einblicke in das Knochenmark zu gewinnen. Dabei konnten sie wichtige Elemente der Thrombozytenbildung entschlüsseln.


24.07.2017 Chances to treat childhood dementia

Retina degeneration can be slowed down in the mouse model for childhood dementia: The ganglion cells of a healthy retina on the left; a diseased retina in the centre. A diseased retina under treatment with teriflunomide on the right – it hardly differs from the healthy one. (Picture: Janos Groh)

Although dementia is most often seen in adults, childhood or adolescent dementia does occur. A team of researchers from the University of Würzburg believes that established therapeutic drugs might be effective against childhood dementia.


21.07.2017 Max Planck research kicked off in Würzburg

The new Max Planck Research Group will be accommodated in rooms of the Institute for Pharmacology and Toxicology. (Photo: Josef Wilhelm)

Studying the immune system: That is the goal of a new Max Planck Research Group at the University of Würzburg which is currently being set up.


20.07.2017 Molecular Lego

Usually, metal ions such as iron, cobalt, nickel or zinc and ligands spontaneously form colourful MEPE in solution. The team of Dirk Kurth has measured how quickly they assemble. (Photo & Graphic: team Kurth)

They can change colour, vary their spin or go from solid to liquid state: Certain polymers have fascinating properties. Researchers from the University of Würzburg have studied just how they do this.


Displaying results ###FROM### to ###TO### out of ###OUT_OF###

Page 1

Page 2

Page 3

Page 4

Page 5

Page 6

Page 7

Page 8

Page 9

Page 10

Next >