Deutsch Intern
    Personalentwicklung an der JMU

    Networking

    Networking wird im Rahmen der Personalentwicklung als Querschnittsaufgabe betrachtet und daher über alle Maßnahmenbereiche hinweg gefördert.

    Besondere Berücksichtigung findet Networking im Maßnahmenbereich Mentoring und Coaching. In gemeinsamen Workshops für MentorInnen und Mentees bietet sich die Gelegenheit zu Begegnungen und Austausch mit Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Bildung. Vor dem Hintergrund der immer noch hohen Durchlässigkeit in alternative Karrierewege in den ersten beiden Karrierephasen (R1 und R2) hat die Möglichkeit, das eigene Netzwerk auch in den nicht-akademischen Bereich auszuweiten, einen besonderen Stellenwert.

    Die Graduiertenschulen bieten hier bereits gezielte Angebote, die NachwuchswissenschaftlerInnen mit VertreterInnen der Industrie im Rahmen spezifischer Themen zusammenbringen. Andere zentrale Einrichtungen, wie das Servicezentrum Forschung und Transfer bieten ebenfalls Vernetzungsmöglichkeiten z.B. zum Thema Kooperationen und Existenzgründungen, die sie aus ihrem weit ausgebauten Netz an Kontakten in Wirtschaft und Gesellschaft schöpfen.

    Neben dem JMU Alumni-Netzwerk ist ein weiterer wichtiger Partner für Angebote im Maßnahmenbereich Networking das Career Center der JMU. Das Career Center ist seit 2007 Ausrichter der alljährlichen Career Week und seit 2012 Organisator der alljährlichen JMU Jobmesse (als Verstetigung der Initiative Study & Stay in Bavaria des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie). Hier werden neben Vernetzungsmöglichkeiten Impulsvorträge und Workshops zu Themen wie der Bewerbung angeboten. Die Angebote des Career Centers werden auf Fakultätsebene durch Vorträge und Ringvorlesungen zu Karrierewegen ergänzt.

    Nicht zuletzt bietet die JMU ihren WissenschaftlerInnen gezielte Unterstützung bei der Sichtbarkeit und externen Vernetzung in die Fachwelt, z.B. durch die Nominierung für Preise oder die Aufnahme in die Junge Akademie, sowie auch durch hausinterne Formate, die die Bildung von Foren mit Impulsvorträgen und weiteren Vernetzungsmöglichkeiten fördern. Dazu braucht es auch Orte, wie das Siebold-Collegium – Institute for Advanced Studies (SCIAS), und Gelegenheiten, wie beispielsweise den Neuberufenen-Empfang des Welcome Centers. Für die Gruppe der international rekrutierten WissenschaftlerInnen in Phase R3 und R4 stellt das SCIAS nicht nur die Möglichkeit einer ersten Wohnstätte, sondern auch als besonderer Ort des interdisziplinären internationalen Austausches und als Veranstaltungsort eine besondere Chance dar.

    Contact

    Personalentwicklung
    Ottostraße 16
    97070 Würzburg

    Phone: +49 931 31-85855

    Find Contact

    Sanderring Röntgenring Hubland Nord Hubland Süd Campus Medizin